Portrait von Matthias Rothe
 

Matthias Rothe

Schriftsteller & Autor







Lyrik

 
Liebe heißt (erschienen in Wanderpfade der Liebe)

Liebe,

Liebe heißt Warten.
Warten auf Zustimmung.
Warten auf Erwiderung.
Warten auf Begegnung.

Jetzt weiterlesen!

Ich, ein Ikarus

Ich flog so schnell und hoch hinauf,
Der Sonne mich zu nähern.
Wie kam ich denn so bald darauf?
Ich wollt die Welt gewinnen.

Jetzt weiterlesen!
 
Keine Zeit

Wir lösen Probleme
und hetzen uns ab.
Keine Zeit für's Bequeme.
Von Geburt bis ins Grab.

Jetzt weiterlesen!

Sanfter dringen leise Mäuse

Sanfter dringen leise Mäuse
in das Kellerloch herein.
Fressen Käse, den sie finden.
Lassens Käse fressen sein.

Jetzt weiterlesen!
 
 
Sehnsucht

Hin und her, kreuz und quer.
Tanzt das Boot auf hoher See.
Hin und her, kreuz und quer.
Und der Abschied tut noch weh.

Jetzt weiterlesen!

Von der Kante des Kalenders stürzt die Zeit

Von der Kante des Kalenders stürzt die Zeit
Gleich am Rande steht ein Mädchen und es schreit
Winter schaute in das Fenster und es schneit
Frühling ward es, schau welch holde Maid

Jetzt weiterlesen!
 
Winterstürme toben

Winterstürme toben
Hoch am Himmel droben
Eine Stimm erhebt sich
Und die Erd erbebt sich
Eilends gegen mich

Jetzt weiterlesen!